Seite wählen

Aktuelles:
Christopherus-Schule Dortmund

In der Christopherus-Schule Dortmund gibt es fast jeden Tag etwas Neues zu berichten – von öffentlichen Veranstaltungen, internen Termine, Ausflügen, Regelungen, Spenden bis hin zu Umbaumaßnahmen. Über alles das schreiben wir hier.

Neue Quarantäneregeln

Liebe Eltern,

Herbst und Winter stehen vor der Tür und Corona ist noch nicht besiegt. Deshalb lassen wir weiterhin Vorsicht walten und hoffen, dass wir von Infektionen verschont bleiben. Die Landesregierung hat mittlerweile neue Quarantäneregeln festgelegt, über die wir Sie in diesem Brief der Schulleitung informieren. Das Schreiben wurde auch per Email an die Elternhäuser verschickt.

Elternbrief Sept21

Startklar für den ersten Schultag!

👍Wir sind startklar für das neue Schuljahr! Die Lehrerinnen und Lehrer haben sich mit Livekinetik fit gemacht, die Tafelbilder sind gemalt, die Jahreszeitentische hergerichtet…wir freuen uns auf morgen. 😊

Juchhu…endlich wieder Schule!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Sie hatten hoffentlich eine erholsame Ferienzeit mit Ihren Kindern und freuen sich jetzt, genau wie wir, auf das neue Schuljahr. Der erste Schultag ist Mittwoch, der 18. August; der Unterricht endet um 12.15 Uhr.

Die Corona- Pandemie wird uns leider weiter beschäftigen und auch unseren laufenden Schulbetrieb beeinflussen. Die bekannten und geübten Hygieneregeln gelten weiterhin. Zum Beispiel müssen innerhalb des Schulgebäudes nach wie vor Masken getragen werden. Im Außenbereich dürfen die Masken abgesetzt werden. Zweimal pro Woche führen unsere Schülerinnen und Schüler die bewährten Lollitests durch, wobei genesene und geimpfte Kinder von der Testpflicht ausgenommen sind. Auch die unterschiedlichen Abfahrtzeiten bleiben so bestehen, wie sie vor den Sommerferien waren, damit es kein Gedränge im Saal gibt. Selbstverständlich werden Sie umgehend informiert, wenn die Zeiten geändert oder abgeschafft werden.

Klassenübergreifender Unterricht findet bis auf Weiteres auch nicht statt. Die neue Delta Variante, wieder steigende Infektionszahlen und die Tatsache, dass unsere Schülerinnen und Schüler ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben, lässt uns hier keine andere Wahl. Aber wir sind ja mittlerweile geübt im Umgang mit kritischen Zeiten und blicken trotzdem zuversichtlich und freudig auf die kommende Schulzeit. In diesem Sinne wünsche ich uns einen guten, gemeinsamen Start.

Mit herzlichen Grüßen

Thomas Guder (Mitglied der Schulleitung)

 

Schöne Ferien!

Ein ungewöhnliches, turbulentes Schuljahr liegt hinter uns. Wir hoffen sehr, dass das Schuljahr 2021/2022 beständiger wird und dass wir wieder Veranstaltungen und Feiern ausrichten können, auf denen vielfältige Begegnungen möglich werden. Bleiben Sie gesund und munter. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 18. August.
Hier finden Sie noch einen Brief der Schulleitung zum Abschluss des Schuljahres: Elternbrief Sommerferien

Präsenzunterricht für ALLE ab dem 31. Mai 2021

Endlich geht es wieder richtig los. Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen führen wir ab dem 31.Mai wieder Präsenzunterricht in voller Klassenstärke durch. Bitte beachten Sie diesen Elternbrief der Schulleitung! Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Klassenteam.

Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 31.05. wieder alle Klassen komplett in der Schule haben dürfen. Bis dahin wünschen wir ein schönes, frohes Pfingstfest!

FROHE PFINGSTEN

 

Die vier Brüder…Klassenspiel der 8. Klasse

Irgendwo im Orient gab es einmal vier Brüder, junge Burschen, die sollten ihrem Vater zur Hand gehen und Kohl ernten. Dazu hatten sie wenig Lust und ließen aus Faulheit den Kohl auf den Feldern verrotten. In der Nachbarschaft lebten noch vier fleißige Schwestern, denen dieses liederliche Verhalten sehr missfiel. Sie beschlossen, den Brüdern einen Denkzettel zu verpassen und mit Hilfe eines Zaubertopfes verwandelten sie drei davon in Kamele. Den jüngsten verschonten sie, weil allein er den Zaubertrank richtig rühren konnte. Sie versuchten vergeblich, die Kamele zu verkaufen, aber nur ein Schlachter hatte Interesse an den Tieren, für die er jedoch viel Geld geben wollte. Der Handel war schon fast perfekt, als die Schwestern Mitleid mit den Tieren bekamen und sich entschlossen, diese nicht dem Schlachter zu überlassen. Durch die Güte und Herzensstärke der Mädchen wurden die Kamele wieder in Menschen verwandelt. Die vier Brüder ließen sich dies eine Lehre sein und wurden fortan fleißige Bauern.

Das Theaterstück wurde für die 8. Klasse von Gerd Hallen, einem ehemaligen Lehrer unserer Schule, geschrieben. Jede Schülerin, jeder Schüler bekam die Rolle „auf den Leib geschneidert.“ Entstanden ist eine warmherzige, zum Nachdenken anregende Geschichte, mit der sich die Klasse intensiv verbunden hat. In der gemeinsamen Arbeit wuchsen die Schülerinnen und Schüler zu einem großartigen Team zusammen. Sie haben die anstrengenden Probenzeiten mit Bravour gemeistert, sind über sich hinausgewachsen und ihr Selbstbewusstsein stieg enorm durch die Darstellung auf der Bühne. Und das alles vor dem Hintergrund der Corona-Einschränkungen. Wochenlang konnte nicht oder nur mit halber Besetzung geprobt werden, man spielte mit Maske und musste lange bangen, ob das Stück überhaupt aufgeführt werden konnte. Doch es leuchtete ein guter Stern über dem Vorhaben; in der Woche vor Pfingsten wurden unter Wahrung aller Corona-Regeln Aufführungen vor kleinem Publikum möglich. Die 8.Klasse verzauberte die Schulgemeinschaft und versetzte ihre Eltern bei einer schulinternen Darbietung ins Staunen. Ein Hauch von Normalität wehte durch das Schulgebäude, als das begeisterte Klatschen der Zuschauer erklang.

Lolli-Tests ab 10.05.

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

ab Montag, den 10.05. können wir unseren Schülerinnen und Schülern endlich die kindgerechten Lolli-Tests zur Verfügung stellen. Wir hoffen, dass sich damit viel mehr Kinder selbst testen können. Sie finden hier nähere Infos, wie das Verfahren an unserer Schule abläuft und auf der Seite des Schulministeriums gibt es alle Infos auch in anderen Sprachen.

→Elternbrief vom 7.05.2021

→https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Der kleine Prinz – Theaterprojekt der 12. Klasse

Der kleine Prinz – Theaterprojekt der 12. Klasse

In der 12. Klasse lebte in den vergangenen Monaten die Geschichte „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry. Die Schülerinnen und Schüler studierten dazu ein Theaterstück ein. Obwohl die Erzählung ein Klassiker ist, der vor 78 Jahren geschrieben wurde, verlor er nicht an Aktualität, wie in der Klasse festgestellt wurde. Thematisch geht es dort um viele Facetten des Lebens, vor allem um Liebe und Freundschaft. Zudem äußert der Autor in seinem Werk Kritik am Werteverfall der Gesellschaft. Er kritisiert z.B. den Materialismus.

Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Inhalt wurden die benötigten Requisiten wie z.B. ein Affenbrotbaum, ein Flugzeug oder ein Brunnen gebaut und zu den Rollen passende farbenprächtige Kostüme ausgewählt, umgenäht bzw. verschönert. Dann probten die Schüler eine lange Zeit die Szenen sowohl in der Klasse als auch auf der Bühne im großen Saal. Dies alles geschah natürlich Corona konform mit Abstand, Maske und frischer Luftzufuhr. Die Schüler hatten bei dem Theaterspiel große Freude und identifizierten sich zunehmend mit ihren Rollen, wodurch eine lebendige, fantasievolle und einzigartige auf sie angepasste Inszenierung entstand. Musikalisch begleitet wurde das Theaterstück vordergründig von zwei Gitarren. Die gespielten Lieder hörten sich modern an, stießen auf große Resonanz bei der Schülerschaft und wurden zu Ohrwürmern.

Insgesamt erlebte die 12. Klasse sehr schöne Momente auf der Bühne. Auch die tiefenpsychologische Bedeutung der Inhalte wurde verinnerlicht und bereicherte die Reifungsprozesse der jungen Erwachsenen. Dadurch war das ausgewählte Stück altersgemäß. Bei allen Aktivitäten: beim Schauspiel, Tanz und bei den Liedern war große Begeisterung bei den Akteuren deutlich zu spüren. Dazu muss man erwähnen, dass sich die Gruppendynamik vom Mal zur Mal steigerte. Zum Schluss lohnte sich die Mühe und Fleiß allemal und trug bei der Generalprobe Früchte. Und dass es wegen Corona keine große offizielle Aufführung geben durfte, verminderte die Lust und Freude am Theaterspiel keineswegs.

Margot Wiener (Klassenlehrerin der 12. Klasse)

Wechselunterricht ab dem 3.05.

Ab Montag, den 3.05.21 findet wieder Präsenzunterricht mit geteilten Klassen im Wechselmodell statt. Nähere Infos finden Sie hier zum Download als Elternbrief und in der Übersicht über die Aufteilung der Gruppen. Wir haben bis zu den Sommerferien geplant, hoffen aber, dass die Inzidenz sinkt und dass wir noch vor den Sommerferien wieder Präsenzunterricht mit voller Klassenstärke durchführen können. Falls Sie Ihr Kind zu Hause selbst testen, so denken Sie bitte daran, dies zu dokumentieren (Formular siehe unten).
Endlich kommt wieder mehr Leben in die Schule! Wir freuen uns sehr!

⇒ Übersicht Gruppeneinteilung

⇒ Elternbrief zum Wechselunterricht ab 3.05.

⇒ Dokumentation über die Durchführung von Selbsttests

Weiterhin kein Präsenzunterricht ab dem 26.04.

Leider ist auch in der nächsten Woche noch kein Präsenzunterricht möglich. Wie die Leitung des Fachbereichs Schule aus Dortmund am Freitag Abend mitteilte, bleibt es angesichts der steigenden Infektionszahlen dabei, dass an den Förderschulen ab dem 26.04. ebenfalls nur eingeschränkte Notbetreuung stattfindet. Lesen Sie hier mehr: https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=622746

Es gibt aber auch eine hoffnungsvolle Nachricht, denn es scheinen sich Perspektiven bzgl. einer anderen Testmethode zu entwickeln, die für unsere Schüler*innen geeigneter ist. In der nächsten Woche findet dazu eine Videokonferenz mit dem Ministerium und der Bezirksregierung statt, zu der wir auch eingeladen sind.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!
Ihr Thomas Guder (Mitglied der Schulleitung)

 

 

EILMELDUNG…Kein Unterricht ab Montag, 19.04.21

EILMELDUNG…Kein Unterricht ab Montag, 19.04.21

Die Stadt Dortmund zieht die Corona-Notbremse. Es findet ab Montag, 19.04. doch kein Wechselunterricht in den Förderschulen statt, sondern nach wie vor nur Notbetreuung! Näheres entnehmen Sie bitte diesem Elternbrief, der auch von den KlassenlehrerInnen an die Elternhäuser verschickt wird.


Elterninfo vom 17 04

Elternbrief und Durchführung von Selbsttests

Ab dem 19.04. startet wieder der Wechselunterricht in NRW und die KlassenlehrerInnen werden die Eltern informieren, zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört. Voraussetzung für den Wechselunterricht ist, dass die Inzidenz in der Stadt Dortmund unter 200 bleibt. Da wir kurz davor stehen, könnte es sein, dass wir noch am Wochenende erfahren, dass doch kein Unterricht stattfinden darf. Sie bekommen von Ihren KlassenlehrerInnen dann umgehend eine Information.

Für den Schulbesuch sind seit dem 12.04. zwei negative Tests auf Corona pro Woche verpflichtend. Davon gibt es keine Ausnahmen. Leider  bekommen wir jedoch weiterhin nur Schnelltests geliefert, die wir nicht mit nach Hause geben können.

Alle wesentlichen Informationen zum Testverfahren haben wir in diesem Elternbrief zusammengefasst: Elternbrief vom 15.04.2021

Hier finden Sie auch das Formular für die Dokumentation des Selbsttestes: Durchführung von Selbsttests

Wichtige Info zur Notbetreuung

Wichtige Info für Eltern, die ihr Kind zur Notbetreuung ab dem 12.04. angemeldet haben:

Voraussetzung für die Teilnahme an der Betreuung und auch später am Präsenzunterricht sind zwei negative Corona-Selbsttests pro Woche. Nach unserem bisherigen Kenntnisstand gibt es keine Ausnahme von der Testpflicht.
Ihr Kind kann am Montag zunächst ungetestet zur Schule kommen, wenn Sie vorher keine Möglichkeit zum Selbsttest haben. Wir werden Ihrem Kind am Montag ein Testset mit 2 Corona-Schnelltests mit nach Hause geben und bitten Sie, einen Test sofort und einen spätestens am Donnerstag durchzuführen und das Ergebnis auf dem beigelegten Zettel zu dokumentieren. Den Zettel geben Sie bitte am Donnerstag unterschrieben wieder mit zur Schule. Ihr Kind darf am Dienstag und an allen anderen Tagen nur in die Schule kommen, wenn es negativ getestet wurde. Bei einem positiven Test ist natürlich auch kein Schulbesuch möglich und Sie müssen bei einer Teststelle oder Ihrem Hausarzt einen PCR-Test machen lassen.
Sollten Sie Ihr Kind nicht testen wollen bzw. sollte Ihr Kind den Test verweigern, darf es leider auch nicht die Schule besuchen.
Es ist uns bewusst, dass Sie diese Maßnahme evtl. vor große Probleme stellt, aber wir haben im Moment keine andere Möglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen 

Thomas Guder (Mitglied der Schulleitung)

Wichtig… Wichtig… Wichtig…

Wichtig…Wichtig…Wichtig…
 
Eltern können ab morgen noch keine Corona-Tests zum Selbsttesten für die Kinder abholen. Wir hatten das zwar im Elternbrief vom 9.04.21 angekündigt, aber es sind uns Testpakete geliefert worden, die man nicht einzeln abpacken kann. Wir melden uns sofort, wenn wir andere bekommen.

Kein Wechsel- oder Präsenzunterricht nach Ostern

Liebe Eltern,

Wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien erfahren haben, gibt es in der ersten Woche nach den Osterferien ab dem 12.04.21 leider doch keinen Wechsel- oder Präsenzunterricht. Alle SchülerInnen bleiben zu Hause und werden in Distanz unterrichtet. Ihre KlassenlehrerInnen werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen, wie das für Ihre Klasse aussieht. Weitere Infos z.B. zur Testpflicht kommen schnellstmöglich.

Für SchülerInnen, die zu Hause nicht betreut werden können, besteht ab dem 12.04. eine Not-Betreuungsmöglichkeit in der Schule im Rahmen der normalen Unterrichtszeit. Sie müssen dafür einen neuen Antrag mit Begründung stellen, den Sie hier finden.
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts
Bitte schicken Sie diesen bis Samstag, 10.04.21 um 12 Uhr wie gewohnt an t.guder@christopherus-haus.net.

Info zum Schulbetrieb nach den Osterferien

Info zum Schulbetrieb nach den Osterferien

Achtung…Achtung…die pädagogischen Tage des Lehrerkollegiums am 12.04. und 13.04. entfallen.

Wir wünschen schöne Osterferien und ein frohes Osterfest. Bleiben Sie gesund!

News der Christopherus-Schule Dortmund bei Facebook und Instagram:

 

Möchten Sie mehr erfahren?
Wir freuen uns auf Sie!

 

Christopherus-Haus e.V.
Christopherus-Schule Dortmund
Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung
Kreisstraße 55
44267 Dortmund 

Telefon: 02304 98279-17 
E-Mail: schudo@christopherus-haus.net

Unser Schulbüro ist üblicherweise montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr besetzt.

Skip to content