Leitbild

WLG-Bochum-gemeinsam-strampeln-wDie Persönlichkeit des Einzelnen wird durch eine hohe Beziehungsqualität intensiv gefördert.

Die Grundgedanken der Arbeit in der Wohn- und Lebensgemeinschaft orientieren sich am anthroposophischen Menschenbild nach Rudolf Steiner. Auf dieser Grundlage leben und arbeiten wir zeitgemäß und bleiben im Denken und Handeln beweglich. Dieses Denken und Handeln ist geprägt von gesellschaftlichen Wandlungen und Strömungen.

Wir orientieren uns in unserem Denken und Handeln an christlichen Wertvorstellungen.

  • Unser Leben und Arbeiten in der Wohn- und Lebensgemeinschaft orientiert sich an folgenden sozialtherapeutischen Grundideen:
    Wir gehen bewusst und verantwortungsvoll miteinander um. Wir pflegen unsere Beziehungen innerhalb der Wohn- und Lebensgemeinschaft in gegenseitiger Wertschätzung.
  • Gemeinsam gestalten wir ein „zu Hause“, in dem sich jeder jederzeit angenommen und geborgen fühlen kann.
  • Wir unterstützen und begleiten die Menschen mit Behinderung in der Wohn- und Lebensgemeinschaft in ihrer ganzen Persönlichkeit. Wir legen Wert auf die Berücksichtigung der individuellen Lebensgeschichte und Biographie.
  • Das Prinzip der Selbstbestimmung durchdringt das tägliche Leben in der Wohn- und Lebensgemeinschaft. Die individuelle Förderung und Unterstützung des Einzelnen steht diesem Prinzip nicht entgegen.
  • Aus dem Lebenslauf und der Biographie des Einzelnen entwickeln wir gemeinsam das individuelle Maß an Begleitung und Unterstützung. Dies unterliegt einem kontinuierlichen Veränderungsprozess und entwickelt sich ständig weiter, bleibt aber immer am individuellen Bedarf orientiert.
  • Das Normalisierungsprinzip leitet uns in unserem täglichen Zusammensein und Arbeiten in der Wohn- und Lebensgemeinschaft Bochum.
  • Wir sind Teil eines sozialen Netzwerks und arbeiten eng mit den Mitgliedern dieses Netzwerks zusammen. Hierzu zählen die Elternschaft, die Nachbarschaft und trägerübergreifende Gremien.

Wir ermöglichen und fördern im besondern Maß Begegnungen mit dem sozialen Umfeld, das uns umgibt.

In der Wohn- und Lebensgemeinschaft Bochum bestehen die einzelnen Häuser nicht nur aus BewohnerInnen. Auch Eltern, Angehörige und MitarbeiterInnen sind Teil der Gemeinschaft.

Wirtschaftliches Handeln und ein bewusster Umgang mit natürlichen Ressourcen sind in der Wohn- und Lebensgemeinschaft Bochum ein wichtiger Aspekt. Hierzu gehört eine bewusst ökologische Orientierung.

Die Wohn- und Lebensgemeinschaft Bochum setzt sich zusammen aus einer altersgemischten Mitarbeiterschaft. Die Ausbildungen der MitarbeiterInnen bilden ein breites Spektrum der pädagogischen, heilpädagogischen und pflegerischen Berufe ab.

„Heilsam ist nur, wenn im Spiegel der Menschenseele sich bildet die ganze Gemeinschaft und in der Gemeinschaft wirket der Einzelseele Kraft.“ Rudolf Steiner (1861-1925)