Gemeinschaftliches Wohnen

Die Wohn- und Lebensgemeinschaft Bochum bietet durch 24 Plätze im gemeinschaftlichen Wohnen eine ‚Rundumversorgung‘ für Menschen mit einer geistigen Behinderung.
Es werden sowohl die alltäglichen, sozialtherapeutischen als auch pflegerische Bedürfnisse der BewohnerInnen wahrgenommen und versorgt.

Für uns stehen der Erhalt und die Förderung der Selbstständigkeit des Einzelnen im Vordergrund. Die Persönlichkeitsentwicklung und -entfaltung, Beziehungsgestaltung und die Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben sind die zentralen Themen unserer sozialtherapeutischen Förderung.

Unser Handlungsspektrum reicht von der Begleitung und Assistenz bis hin zur stellvertretenden Übernahme in den Bereichen:

  • Verpflegung
  • Körperpflege
  • Gesundheitsfürsorge
  • Bürokratie
  • Verwaltung von Finanzen
  • Hauswirtschaft

Da jeder unserer BewohnerInnen durch seine Biographie geprägt ist und individuelle Ziele erreichen möchte, planen wir gemeinsam mit ihnen und den Eltern oder gesetzlichen BetreuerInnen geeignete Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen.

Einen Wohnplatz im gemeinschaftlichen Wohnen bekommen Menschen, die Anspruch auf Eingliederungshilfe nach dem SGB XII haben.