Konzept

Wir verstehen unsere Ambulanten Dienste der Kinder- und Jungendhilfe darin, indem wir grundsätzlich die Fähigkeiten und Ressourcen von Eltern, Personensorgeberechtigten oder Kindern und Jugendlichen entdecken, finden und unterstützen und die zur Verfügung stellenden Hilfen darauf aufbauen.

Schwerpunkt bildet hierbei die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen sowie deren Familien. Unsere Arbeit zeichnet dabei aus durch:

Der Christopherus-Haus e.V. ist ein bewährter und erfahrener Träger seit über 50 Jahren

Betreuung von Menschen mit Behinderungen in allen Bereichen:
Lernen – Leben – Arbeiten

Als einziger anthroposophischer Anbieter vervollständigen unsere Ambulanten Dienste die bestehenden Angebote

Der Betreuungsschwerpunkt der Ambulanten Dienste liegt bei Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen sowie deren Familien von einfachen Betreuungsaufgaben bis hin zu differenzierter pädagogischer und heilpädagogischer Begleitung und Beratung des gesamten Familiensystems.

Fließende Übergänge bei Veränderungsbedarf stellt eine Besonderheit gegenüber anderen Anbietern dar aus einer Hand: Erkennen, Reagieren und Versorgen der Erfordernisse .

D.h. es ist möglich ohne die Unterstützung zu unterbrechen vom Familien Unterstützenden Dienst in die Sozialpädagogische Familienhilfe zu wechseln, oder anders herum. Oftmals sogar ohne Wechsel der unterstützenden Person.

Qualifikationen und Erfahrungen gerade für unser zusätzliches Angebot der fließenden Übergänge bei Veränderungsbedarf erfordern qualifizierte Menschen.

Der Aufbau und die Leitung der Ambulanten Dienste der Kinder- und Jugendhilfe werden von einer qualifizierten, erfahrenen und langjährigen Mitarbeiterin aus unserem Hause durchgeführt. Sie wird durch ein erfahrenes Team von Sozialpädagogen, Heilpädagogen sowie von ausgebildeten Honorarkräften unterstützt.